Sägekette

Willkommen bei unserem großen Sägekette Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Sägeketten. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Sägekette zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Sägekette kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Sägeketten sollten, wenn sie nicht mehr geschärft werden können, in regelmäßigen Abständen getauscht werden. Damit können Unfälle, die beim Reißen der Ketten entstehen können, vermieden werden.
  • Beim Kauf einer Sägekette stehen dir verschiedene Modelle zur Auswahl. Je nach Zahnform unterscheidet man zwischen einer Vollmeißel-, Halbmeißel-, und Multi-Cut-Sägekette.
  • Du solltest die wichtigsten Entscheidungskriterien, wie die Teilung, die Anzahl und Stärke der Triebglieder und die Zahnform der Sägekette, beim Kauf berücksichtigen.

Sägekette Test: Favoriten der Redaktion

Die beste universell einsetzbare Sägekette

Die Stihl PMC336360000050 eignet sich für alle Kettensägen mit den entsprechenden Größen, falls du dir nicht sicher bist, ob sie auf deine Kettensäge passt, sieh mal im Handbuch nach, ob du die entsprechenden Werte findest oder nimm eine passende Kette zur Hand.

Die beste Sägekette für Elektro-Kettensägen

Die Einhell 4500312 eignet sich für alle Kettensägen mit den entsprechenden Größen, falls du dir nicht sicher bist, ob sie auf deine Kettensäge passt, sieh mal im Handbuch nach, ob du die entsprechenden Werte findest oder nimm eine passende Kette zur Hand.

Die beste Sägekette für Motorsägen

Die Oregon 91P eignet sich für alle Kettensägen mit den entsprechenden Größen, falls du dir nicht sicher bist, ob sie auf deine Kettensäge passt, sieh mal im Handbuch nach, ob du die entsprechenden Werte findest oder nimm eine passende Kette zur Hand.

Die beste Allround Sägekette

Die Bosch F016800257 eignet sich für alle Kettensägen mit den entsprechenden Größen, falls du dir nicht sicher bist, ob sie auf deine Kettensäge passt, sieh mal im Handbuch nach, ob du die entsprechenden Werte findest oder nimm eine passende Kette zur Hand.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Sägekette kaufst

Überlegst du dir eine Sägekette zu kaufen, bist aber mit der Auswahl und den verschiedenen Angeboten etwas überfordert? Dann bist du hier genau richtig, denn wir erklären dir, auf was du beim Kauf von Sägeketten achten solltest.

Wo kann man eine Sägekette kaufen?

Sägeketten kannst du sowohl im Fachandel kaufen, wie auch in Supermärkten. Zudem führen die meisten Baumärkte Gartengeräte in ihrem Angebot und oftmals kann man dort auch Sägekettenerwerben.  Aber auch der Online Verkauf von Sägeketten über hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen.

Sägekette

Um die passende Sägekette zu kaufen, musst du vorher die Treibglieder abzählen. (Foto: Hans / pixabay.com)

Die Auswahl ist online größer und problemlos lassen sich die Preise vergleichen. Ebenfalls lassen sich per Mausklick Kundenbewertungen über die Ketten abrufen.

Viele bevorzugen jedoch immer noch den direkten Weg im Handel. Die Produkte können bequem und beliebig oft getestet, sowie Fachpersonal direkt vor Ort um Rat gefragt werden.

Folgende Läden bieten Sägeketten an

  • Baumärkte
  • Gartencenter
  • Fachhandel

Im Internet werden derzeit unter anderem über folgende Shops Sägeketten verkauft:

  • amazon.de
  • 
ebay.de
  • Kox

Alle Sägeketten, die wir dir auf dieser Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen, sodass du gleich zuschlagen kannst, wenn du eine Sägekette gefunden hast, die zu dir passt und deinen Anforderungen gerecht wird.

Was kosten Sägeketten?

Die Preisspanne vom Sägeketten reicht lange nicht so weit wie bei Kettensägen und du bekommst selbst hochwertige Produkte namhafter Hersteller schon für 20 Euro.

Meistens wirst du auch darunter schon fündig werden. In jedem Fall solltest du einen Preis zwischen 10 und 25 Euro einkalkulieren. Der Preis ist stark von der Länge der Sägekette abhängig und spezielle Multi Cut- Sägeketten sind oft teurer als normale Vollmeißel- oder Halbmeißelketten.

Was ist der Unterschied zwischen Vollmeißel, Halbmeißel und Multi Cut?

Beim Kauf von Sägeketten hast du die Wahl zwischen verschiedenen Zahnformen. Jede einzelne hat ihre eigenen Vorteile, die wir dir kurz auflisten wollen:

Vollmeißelketten werden eher von Profis genutzt, weil sie viel stärker als Halbmeißelketten zu Rückschlag neigen. Grund dafür ist ihre rechteckige Zahngeometrie wodurch die Kette zwar eine bessere Schnittleistung und einen aggressiveren Schnitt erlaubt aber eher für geübte Anwender zu empfehlen ist.

Halbmeißelketten haben eine abgerundete Zahngeometrie, was sie weniger anfällig für Schmutz oder Rückschlag macht. In den allermeisten Fällen sollte eine Halbmeißelkette deinen Ansprüchen entsprechen.

Multi Cut- Ketten sind eine spezielle Kettenform, die mit einer verstärkten Chromschicht auch durch verschmutztes Holz sägen.

Wie bestimmt man die Teilung der Sägekette?

Um Festzustellen, welche Sägekette auf deine Kettensäge passt, musst du unter anderem die Teilung deiner Sägekette bestimmen. Dazu misst du den Abstand zwischen drei Nieten. Hier haben wir eine Tabelle mit dem Abstand in mm und der Angabe der Teilung für dich:

Abstand Teilung
12,7 mm 1/4 Zoll
16,5 mm 325 Zoll
19,1 mm 3/8 Zoll oder 3/8 Zoll hobby
20,5 mm 404 Zoll

Bitte beachte, dass benutzte Ketten sich nach einiger Zeit dehnen und der Abstand daher leicht variieren kann.

Wie bestimmt man die Treibgliedstärke der Sägekette?

Wenn du eine neue Kette für deine Säge kaufen willst, musst du neben der Teilung auch die passende Treibgliedstärke für dein Schwert ermitteln. Am besten kannst du die stärke vom Schwert selber ablesen.

André Wagenführ und Frieder ScholzAutoren

Da der Freiwinkel beim Kettensägen relativ klein ist, muss auf die richtige Kettenspannung geachtet werden. Ist diese zu gering, so baucht die Sägekette aus, entwickelt eine hohe Reibung und hohe Temperaturen, welche die Schneidehaltigkeit des üblichen Zahnes aus Kaltarbeitsstahl stark negativ beeinflussen. Eine zu hohe Kettenvorspannung führt hingegen zu einer hohen Reibung im Kettenschwert, mit analoger Nebenwirkung.

(Quelle:Taschenbuch der Holztechnik)

Wenn der Aufkleber allerdings nicht mehr lesbar ist oder du in nicht findest kannst du eine Schieblehre zu Hilfe nehmen. Dazu misst du den Teil des Treibglieds, der durch die Nut des Schwerts läuft aus. Es gibt Treibglieder in den Stärken 1,1 mm, 1,3 mm, 1,5 mm und 1,6 mm.

Wie bestimmt man die Anzahl der Treibglieder?

Die dritte Größe, die du zum kauf der richtigen Sägekette benötigst ist die Anzahl der Treibglieder. Um die zu bestimmen, hilft nur zählen. Damit du dabei nicht durcheinander kommst, ist es ratsam dir das Treibglied, bei dem du angefangen hast zu zählen mit einem Permanenten Marker zu markieren.

Entscheidung: Welche Arten von Sägeketten gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen drei Arten von Sägeketten unterscheiden:

  • Vollmeißel-Sägeketten
  • Halbmeißel-Sägeketten
  • Multi-Cut-Kette

Grundsätzlich kann man zwischen Halb- und Vollmeißel-Sägeketten unterscheiden. Das Standardmaterial dieser Ketten-Arten ist hochlegierter Chrom-Nickel-Stahl, was einen Korrosionsschutz wie auch eine hohe Verschleißfestigkeit mit sich bringt.

Bei der Wahl einer Sägekette sollte insbesondere auf die Zahnform und die Zahngeometrie geachtet werden. Den Treibgliedern sollte auch besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Diese haben einen großen Einfluss auf die Schnittqualität und die allgemeine Leistung der Ketten.

Im folgenden Abschnitt werden die Unterschiede der einzelnen Typen kurz erklärt, damit du für dich entscheiden kannst, welche Sägeketten die richtigen für dich sind. Außerdem werden die Vorteile und Nachteile der einzelnen Ketten-Typen beschrieben.

Was zeichnet eine Vollmeißel-Kette aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Die Vollmeißel-Kette hat den besonderen Vorteil, dass sie auf Grund einer Hochleistungsbeschichtung eine hohe Schnittqualität und lange Standzeit hat. Auf diese Weise hält die Kette selbst starken Belastungen stand und ermöglicht ein Schneiden ohne starken Widerstand. Dies geschieht jedoch nur mit einem recht groben Schnitt.

Vorteile
  • Hohe Schnittleistung
  • Lange Standzeit
  • Wenig Widerstand
  • Für Laub- und Nadelholz geeignet
Nachteile
  • Grober Schnitt
  • Hoher Verschleiß

Bei der Vollmeißel-Kette ist der Übergang vom Zahndach auf die Schneide eckig, was einen großen Einfluss auf die Schnittleistung hat. Diese Ketten haben eine scharfe und kantige Anordnung von Dach- und Brustschneiden. Der Vollmeißelzahn ist ein typischer Profizahn.

Diese Schneideform verringert den Schneidewiderstand und ermöglicht ein sauberes und schnelles Sägen. Die ausgeprägte und scharfkantige Zahnspitze benötigt eine präzise Schärfung. Das bedeutet aber nicht, dass die Zähne häufig geschärft werden müssen, sondern dass die Zähne für eine gute Schnittqualität möglichst scharf sein müssen.

Diese Art von Kette ist besonders gut geeignet für das professionelle Schneiden von harten und gefrorenen Holz wie beispielsweise Laub- und Nadelholz. Weniger gut geeignet ist sie dagegen bei schmutzigen Holz, welches einen hohen Verschleiß als Folge haben könnte.

Was zeichnet eine Halbmeißel-Kette aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Die Halbmeißel-Ketten sind die am häufigsten verwendeten Zahnformen bei Sägeketten. Die Zähne dieser Sägekette haben gerundete Kanten, wodurch sie weniger effektiv aber umso feiner als Vollmeißel-Ketten schneiden. Sie sind in erster Linie für Kettensägen im Hobby-Bereich geeignet.

Vorteile
  • Sehr feiner Schnitt
  • Schneidet den Werkstoff schnell
  • Zeigt konstant Leistung
  • Gut geeignet bei schmutzigem Holz
Nachteile
  • Geringere Schnittleistung
  • Hoher Verschleiß
  • Empfindliche Schneidezahn-Spitze

Diese Ketten sind besonders bei verschmutzen Holz zu empfehlen, da die gerundete Form weniger Angriffsfläche für eine Beschädigung durch Stein oder Schmutz bieten. Eine weitere Besonderheit der Halbmeißel-Kette ist die gebogene Anordnung von Dach- und Brustschneide.

Dies hat den Vorteil, dass die Kette weniger anfällig gegenüber Beschädigung und Schmutz ist. Die Spitze des Schneidezahns ist empfindlicher gegenüber Fremdeinwirkungen und hat einen höheren Verschleiß. Sie ist vor allem für den einfachen bis semiprofessionellen Gebrauch geeignet.

Mit der Halbmeißel-Kette lässt sich auf Grund der genannten Eigenschaften schmutziges Holz gut schneiden. Der Schnitt ist dabei sehr fein und erlaubt es dir, den Werkstoff schnell zu durchtrennen. Die Schnittleistung ist geringer als bei der Vollmeißel-Kette, lässt bei längeren Arbeiten aber nicht an Leistung ab, sondern hält diese konstant bei.

Was zeichnet Multi-Cut Sägeketten aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Die Multi-Cut Sägekette ist hauptsächlich für den universellen Einsatz bei anspruchsvollen Materialien geeignet. Sie wird beispielsweise bei der Verarbeitung von Laminat und dünnwandigen Kunststoff- Alu-, Kupfer-oder Messingprofilen eingesetzt.

Vorteile
  • Hohe Schnittqualität
  • Schneidet harte Werkstoffe
  • Für Querschnitte gut geeignet
Nachteile
  • Langsamer Sägefortschritt
  • Säge muss hohe Leistungskraft besitzen

Aus diesem Grund ist diese Sägekette besonders gut bei vielen Anwendungen im Innenausbau geeignet und arbeitet dabei extra fein. Sie überzeugt viele Verbraucher mit ihren perfekten Schnittergebnissen sogar bei Querschnitten in Vollholz, rohen, beschichteten oder furnierten Spanplatten und auch MDF (Mitteldichte Holzfaserplatte).

Die Voraussetzung für diese Ergebnisse ist jedoch eine sehr hohe Leistungskraft der Kettensäge und zusätzlich noch Geduld. Im Vergleich zu anderen Ketten-Typen wird ein Sägefortschritt nur relativ langsam erreicht.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Sägeketten vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Sägeketten vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Produkt für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Teilung
  • Treibgliedstärke
  • Anzahl der Treibglieder
  • Zahnformen

In den nachfolgenden Absätzen kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat, und wie du diese einordnen kannst.

Teilung

Die Teilung ist die Angabe des Abstands der Treibglieder voneinander. Du solltest darauf achten, immer nur die passende Teilung für deine Säge zu kaufen. Um herauszufinden, welche die passende Teilung ist, solltest du die alte Kette betrachten und wie wir weiter oben erwähnt haben bestimmen.

Treibgliedstärke

Außerdem solltest du niemals eine zu dünne Kette benutzen. Eine zu dünne Kette, führt zu einem höheren Verschleiß am Schwert, liefert nur schlechte Schnittergebnisse und kann unter Umständen äußerst gefährlich werden.

Wie du die Treibgliedstärke deiner alten Kette bestimmst, haben wir im Ratgeber weiter oben auf dieser Seite erklärt.

Anzahl Treibglieder

Bei der Anzahl der Treibglieder bleibt dir nicht wirklich eine andere Wahl als dich an deiner abgenutzten Kette zu orientieren. Die Treibgliederzahl gibt die Länge der Sägekette an und um zu bestimmen wie lang die alte Kette ist, folge einfach der Anleitung im Ratgeberteil.

Zahnform

Die Zahngeometrie ist im Grunde die einzige Auswahl, die du selbstständig treffen kannst. Wenn du schon einige Übung im Umgang mit Kettensägen hast, kannst du getrost zu Vollmeißelketten greifen. Die sparen dir bare Zeit durch ihre hohe Schnittleistung.

Solltest du die Kettensäge aber nur gelegentlich brauchen oder bist noch nicht ganz sicher im Umgang mit dem Gerät bietet sich eine Halbmeißelkette an. Die sind meist günstiger als Vollmeißelketten und schneiden fast genauso gut.

Zum schärfen der Sägekette gibt es eine große Auswahl zwischen Kettensäge Schärfsets mit einzelnen Feilen, manuellen Schärfgeräten oder elektrisch betriebenen und im Winkel justierbaren Kettenschärfgeräten.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Sägekette

Zum Schluss möchten wir dir noch kurz erklären wie eine Sägekette funktioniert und wie sie aufgebaut ist.

Wie funktioniert eine Sägekette und wie ist sie aufgebaut?

Eine Sägekette besteht aus Treibgliedern, Verbindungsgliedern und Schneidgliedern, die in der Reihenfolge Schneidglied rechts, Verbindungsglied, Treibglied, Verbindungsglied, Schneidglied links, Treibglied vernietet sind.

Dabei überträgt das Treibglied die Rotation vom Antriebsrad auf die Kette und das Verbindungsglied verbindet Treib- und Schneidglieder.

Das Schneidglied ist wie der Name ahnen lässt für den eigentlichen Schnitt zuständig. Es liegt nur auf dem Schwert auf, und auf der Oberseite befindet sich der Schneidezahn. Das Zahndach hebt die Holzfaser an und die Zahnseite trennt das angehobene Stück vom Holz ab.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://blog.stihl.de/praxiswissen/2016/02/5-anzeichen-fuer-eine-stumpfe-saegekette/

[2] http://www.kettensaegen-expert.de/kettensaege/saegeketten/

[3] http://www.hausjournal.net/saegekette-schaerfen

(Bildquelle: Pixabay.com / Hans)

Warum kannst du mir vertrauen?

Peter Mönch
Peter ist gelernter Handwerker und hat viele Jahre in verschiedenen Betrieben gearbeitet. Er besitzt eine Hobby-Werkstatt zuhause und werkelt in seiner Freizeit an verschiedenen Do-it-yourself-Projekten. Er kennt sich bestens mit Inneneinrichtung und Werkzeugen aus.